Mitgefühl Kriya

HALTUNG: Sitzen Sie in einer einfachen Haltung mit gerader Wirbelsäule.
MUDRA: Kreuze die Saturnfinger (Mittelfinger) über die Jupiterfinger (Zeigefinger) jeder Hand. Legen Sie die Daumen auf die Merkurhügel, die sich direkt an der Basis des kleinen Fingers befinden.
Augen geschlossen.
MANTRA: Singe mit einer lyrischen Version von Rakhay Rakhanahaar.
BEWEGUNG:
(a) Auf der ersten Zeile des Mantras hebe die Hände und drücke sie gegen die Brust, eine Handfläche über der anderen.
(b) Untere Arme in der zweiten Zeile des Mantras, sodass die Handgelenke auf den Knien ruhen.
Fahren Sie abwechselnd auf diese Weise fort, aber mit den Händen an der Brust für die letzte Zeile, die sich zweimal wiederholt. Dann kurz absenken und wieder anheben für die erste Zeile.
(a) Rakhay rakhanhaar aap ubaariun
(b) Gur kee pairee paa-eh kaaj savaariun
(a) Hoaa aap dayaal manho na visaariun
(b) Saadh janaa kai sung bhavjal taariun
(a) Saakat nindak dusht khin maa-eh bidaariun
(b) Tis Saahib kee tayk naanak manai maa-eh
(a) Jis simrat sukh ho-eh saglay dookh jaa-eh (a) Jis simrat sukh ho-eh saglay dookh jaa-eh
(Hände kurz senken und dann weitermachen.)
DAUER: 31 Minuten

KOMMENTARE: Das einzig Schöne, was dich menschlich macht, ist Mitgefühl. Denken Sie an Rache, Lügen, Wahrheit, Gott, Größe, denken Sie an irgendetwas, wenn Sie Mitleid daraus nehmen, wird alles bitter. Mitgefühl ist ein Wert des Lebens; es ist Macht; es ist Gott und Meditation; es ist wahr. Mitgefühl gibt dir die Kraft, durch Leiden zu gehen und doch keinen Schmerz zu fühlen. Es gibt absolut keine Gnade ohne Mitgefühl.

Schreibe einen Kommentar